Hochfranken: Landtagswahl - Sozialdemokraten stellen sich auf.

Veröffentlicht am 30.11.2017 in Wahlkreis

Landtagswahl: Sozialdemokraten stellen sich auf.
Döhla und Zuber bewerben sich um Bezirkstagskandidatur

Hof. Die Vorbereitungen auf die Landtags- und Bezirkstagswahl im Herbst 2018 laufen bei den Sozialdemokraten in Stadt- und Landkreis Hof an. Am Dienstag trafen sich die Genossinnen und Genossen im Landgasthof Falter, um den Stimmkreisvorstand zu konstituieren, bei dem dann die Fäden des Wahlkampfes zusammenlaufen werden.

Im Fokus der Konferenz stand dabei aber weniger die Wahlkampforganisation als vielmehr die Frage, wer zur Bezirkstagswahl als Direktkandidat antreten wird. Während nämlich der Stadtverband auf seine Fraktionsvorsitzende Eva Döhla setzt, bewirbt sich aus dem Landkreis der Münchberger Bürgermeister Christian Zuber um die Kandidatur. Nach Absprache zwischen beiden Kreisverbänden und Kandidaten stellten sich die Bewerber um die Bezirkstagskandidatur in einer von SPD-Unterbezirksvorsitzenden Uli Scharfenberg moderierten Runde den Fragen der Mitglieder. „Wir wollen die SPD neu aufstellen. Das ist nicht nur eine Frage von Köpfen, sondern auch eine Frage des Prozesses. Wir kungeln nicht im Hinterzimmer den Kandidaten aus, sondern bei uns haben die Mitglieder das Wort“, betonte eingangs Scharfenberg. Der mit rund 90 Personen voll besetzte Saal bestätigte indes, dass die SPD den richtigen Weg geht.

Das sah auch Jörg Mielentz so: Für den Hofer SPD-Chef ist die Wahl im Herbst 2018 vor allem eines – so offen wie noch nie. Ähnlich optimistisch zeigte sich Klaus Adelt. Der Landtagsabgeordnete und Vorsitzende der Landkreis-SPD machte keinen Hehl daraus bei der Wahlkonferenz am 16. Dezember in Schwarzenbach am Wald antreten zu wollen. Adelt freute sich, dass beide Kreisverbände mit Döhla und Zuber ihre besten Köpfe in den Wettstreit um die Bezirkstagskandidatur schicken. Das zeige, so Adelt, welchen Stellenwert der Bezirkstag in Wirklichkeit habe.

Darauf machten denn auch beide Bewerber aufmerksam. „Wir reden von einem Bezirkshaushalt mit einem Jahresvolumen von über 400 Millionen Euro“, machte Döhla deutlich. Mittel, die zu 94 Prozent in den sozialen Bereich fließen, sei es Eingliederungshilfe, Inklusion, in die Bezirkskliniken, Alten- und Pflegeheime. In Bereiche also, mit der Döhla als Kommunikationsleiterin der Diakonie Hochfranken bestens vertraut sei. „Ich weiß wo es im System hapert und wo angesetzt werden muss“, warb Döhla für sich. Zuber verwies vor allem auf seine Erfahrungen als Bürgermeister der größten Stadt im Kreis und machte dabei auf die Scharnierfunktion des Bezirkstages zwischen kommunaler und Landesebene aufmerksam. „Viele schimpfen immer über die Bezirksumlage, dabei dürfen wir nicht vergessen, dass das Geld auch wieder zurückfließt in die Einrichtungen unserer Region“. Er verwies dabei auf unterschiedliche Projekte und Einrichtungen im sozialen und kulturellen Bereich. Dass da noch mehr für Stadt- und Landkreis Hof herauszuholen ist, sind sich beide Kandidaten einig.

In der anschließenden Fragerunde machten sich die Bewerber dafür stark, den Bezirkstag weiter in das Bewusstsein der Bevölkerung zu rücken und die Jugendkultur mehr ins Blickfeld zu nehmen. Von einer Kampfkandidatur wollten beide nichts wissen: Unabhängig vom Ausgang der Wahl versprachen Döhla und Zuber gemeinsam das Beste für die SPD rauszuholen.

Scharfenberg schloss schließlich die Veranstaltung mit einem guten Gefühl: „Wer auch immer am 16. Dezember das Rennen macht, mit beiden Kandidaten haben wir sehr gute Chancen für die SPD ein Bezirkstagsmandat wieder nach Hof zu holen.“

Der Vorstand des Stimmkreises 406 setzt sich wie folgt zusammen: Vorsitzender: Patrick Leitl, Stellv. Vorsitzende: Klaus Adelt und Jörg Mielentz; Kassier: Daniel Hohberger; Schriftführer: Luca Scheuring; Beisitzer: Eva Döhla, Christian Zuber, Mirjam Drechsel und Pascal Bächer; Revisoren sind Margit Denzler und Jörg Noldin.

 

Homepage SPD Hochfranken

Heute im Kalender

Alle Termine öffnen.

16.12.2017, 14:00 Uhr - 16.12.2017 OV Döhlau: Adventsnachnmittag

18.12.2017, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr MdB Andreas Schwarz: Mitglieder-Diskussionsveranstaltung zur politischen Lage in Berlin
Ich möchte alle Genoss*innen im Unterbezirk zu einer Diskussionsveranstaltung einladen, in der wir gemein …

20.12.2017, 19:30 Uhr - 22:00 Uhr Neumitgliederessen der Bamberger SPD mit Andy und Andi
Alle SPD-Neumitglieder wurden herzlich eingeladen, auch einmal die politischen Entscheider und Mitgestalter in Bam …

Alle Termine

Suchen

Mitglied werden

MitgliedwerdenLogo

Mehr Kinderbetreuung

BannerMehrKinderbetreuung

Wer ist Online

Jetzt sind 2 User online

Mitmachen!

Mitmachen in der BayernSPD

Suchen