Herzlich willkommen

Hier präsentiert sich Ihnen die SPD im Bezirk Oberfranken: modern und aufgeschlossen, aber dennoch den sozialen Traditionen der Sozialdemokratie verbunden. Hier finden Sie all die Themen, die Ihnen als BürgerInnen in Oberfranken unter den Nägeln brennen. Wir informieren Sie über unsere Politik, geben Ihnen einen Überblick über unsere Termine und Aktivitäten, versorgen Sie mit Nachrichten und Hintergrundwissen. Informieren Sie sich.

Vielleicht haben Sie ja Interesse, bei uns mitzuwirken.
Wir freuen uns auf Ihre Mitarbeit!

 

15.09.2017 | Ratsfraktion von SPD Kreisverband Bamberg-Stadt

SPD-Stadtratsfraktion Bamberg fordert Informationsveranstaltung zu Neubau am Kunigundendamm

 
SPD-Stadtrat Heinz Kuntke

Die SPD-Stadtratsfraktion beantragt bei der Stadt Bamberg die Durchführung einer Informationsveranstaltung für Anwohner des geplanten Neubaus am ehemaligen BMW-Sperber-Gelände am Kunigundendamm.

„Wir begrüßen grundsätzlich den Neubau von Wohnungen in Bamberg“, so Heinz Kuntke, Stadtrat der SPD-Fraktion, „aber dies soll nicht an den Anwohnern vorbei geschehen.“ Durch den Wegzug des Autohauses Sperber wird am Kunigundendamm eine große Fläche frei, auf der Wohnungen entstehen sollen. Die bisherigen Pläne wurden schon im Stadtgestaltungsbeirat vorgestellt und für grundsätzlich positiv gehalten, aber das Bauvorhaben ist noch in einem frühen Stadium und muss weiter geprüft und letztendlich genehmigt werden.

15.09.2017 | Soziales von SPD im Unterbezirk Bamberg-For

MdB Andreas Schwarz auf Sommertour durch den Wahlkreis

 
Andreas Schwarz, MdB, auf seiner Sommertour

Die Begegnungen mit den Menschen als Kompass

Eine schöne Tradition ist sie schon geworden, die Sommertour von Andreas Schwarz. Der SPD-Bundestagsabgeordnete tourt während der parlamentarischen Sommerpause durch seinen Wahlkreis Bamberg und Forchheim, um mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen. Dabei ist es ihm wichtig, nicht nur mal kurz „reinzuschauen“. Für die Sommertour nimmt sich Schwarz viel Zeit, Zeit um zuzuhören, um mit anzupacken und die Menschen kennenzulernen.

13.09.2017 | Arbeit & Wirtschaft von SPD Bamberg Land

MdL Susann Biedefeld: Im Landkreis Bamberg sinkt die Zahl der Betriebe im Lebensmittelhandwerk

 

„Gegen diesen Trend muss schleunigst etwas getan werden“, fordert die oberfränkische SPD-Landtagsabgeordnete Susann Biedefeld und bezieht sich auf eine Anfrage ihres Fraktionskollegen und Experten für kommunale Daseinsvorsorge Klaus Adelt beim bayerischen Wirtschaftsministerium. Aus dieser geht hervor, dass es in Bayern immer weniger Metzgereien und Bäckereien gibt. Die Zahl der Betriebe ist binnen fünf Jahren um 14 Prozent geschrumpft. Seit 2011 haben insgesamt 424 Bäckereien und 601 Metzgereien im Freistaat für immer geschlossen.

In knapp 160 Gemeinden gibt es inzwischen weder Bäcker noch Metzger oder gar einen Supermarkt. Damit gelten diese Kommunen als unversorgt. Häufig halten die Bäcker und Metzger im Ort noch die Fahne der Nahversorgung hoch, wenn der letzte Supermarkt schließt. Wenn auch sie aus den Dörfern verschwinden, ist die Nahversorgung tot. „Diese Entwicklung ist gefährlich. Da hilft dann auch kein schnelles Internet mehr, um die Lebensqualität vor Ort aufrechtzuerhalten“, gibt Susann Biedefeld zu bedenken.

09.09.2017 | Bundespolitik von SPD im Unterbezirk Bamberg-For

Der Schulz-Zug macht Halt in Bamberg: Arbeitsplätze in der Automobilregion sichern!

 

Martin Schulz kommt nach Bamberg. Seit Wochen bereitete die zuständige Arbeitsgruppe der SPD-Bamberg den Auftritt des Kanzlerkandidaten vor. Am Tag selbst waren alle Genossinnen und Genossen vor Ort und packten mit an, damit ein reibungsloser Ablauf möglich war.

Am gestrigen Freitag schien die ganze Stadt auf den Beinen, der Maxplatz voll wie nur bei großen Events. Über 2000 Interessierte waren gekommen. Schulz lockte die Menschen auf die Straßen. Endlich jemand, der die Bundestagswahl auch direkt nach Bamberg bringt.

01.09.2017 | Lokalpolitik von SPD Kreisverband Bamberg-Stadt

SPD-Stadtratsfraktion Bamberg beantragt Wiedereinführung von gestaffelten Verlängerungszeiten auf Bamberger Friedhöfen

 
Das Kolombarium am Bamberger Hauptfriedhof. ©Foto: Stadt Bamberg

Seit Änderung der Friedhofssatzung ist eine Verlängerung eines Grabes auf den Bamberger Friedhöfen nur noch um die gesamte Nutzungszeit von mindestens 12 Jahren möglich. Dies kritisierte SPD-Stadträtin Ingeborg Eichhorn, in der jüngsten Fraktionssitzung.

Je nachdem welcher Friedhof betroffen ist, kann ein Grab nur um 12 Jahre (Hauptfriedhof), 15 Jahre (Gaustadt), 20 Jahre (Wildensorg) oder 30 Jahre (Bug) nach Ablauf der Nutzungszeit verlängert werden. „Dies ist vor allem für viele ältere Menschen ein zu langer Zeitraum und lässt viele zögern, Gräber zu erhalten“, so SPD-Stadträtin Karin Gottschall.

30.08.2017 | Jugend von SPD im Unterbezirk Bamberg-For

MdB Andreas Schwarz: Vollstipendium für ein Schuljahr in den USA

 
Die Stipendiaten des 34. Parlamentarischen Patenschafts-Programms.Aus Bamberg mit dabei ist Paul Kaiser (hinten Mitte)

Parlamentarisches Patenschafts-Programm sucht noch interessierte Schülerinnen und Schüler.

Für ein Schuljahr im Land der unbegrenzten Möglichkeiten leben. Diese Chance bietet der Deutsche Bundestag derzeit wieder Jugendlichen zwischen 15 und 18 Jahren. Als Stipendiaten des Parlamentarischen Patenschafts-Programms können sie das Schuljahr 2018/2019 als Juniorbotschafter in den USA verbringen.

29.08.2017 | Bildung von ASF Oberfranken

Natascha Kohnen: Die SPD steht für gebührenfreie Bildung von der KiTa bis zur Uni

 

Bei der Betreuung von Schulkindern herrscht in Bayern nach wie vor Flickwerk. Zu diesem Ergebnis kommt eine von der Bertelsmann-Stiftung veröffentlichte Studie zur Betreuungssituation von Kindern in Kitas. Demnach bestehen in Bayern erhebliche regionale Unterschiede beim Personalschlüssel, also dem Verhältnis zwischen ErzieherInnen und den zu betreuenden Kindern. Die Landesvorsitzende der BayernSPD, Natascha Kohnen, dazu:

„Wir müssen die Betreuung aller Schulkinder sicherstellen. Es darf nicht vom Zufall meines Wohnortes abhängen, ob ich gute Betreuung für meine Kinder habe. Dazu braucht es einen Systemwechsel, verbunden mit dem Willen, mehr Stellen für Erzieherinnen und Erzieher im Freistaat zu schaffen."

28.08.2017 | Lokalpolitik von SPD Hochfranken

SPD Hochfranken: Wohnmobilstellplatz Rehau

 

"Eine tolle Einrichtung für Rehau und die Region," so urteilte Der SPD Bundestagskandidat über den neuen Wohnmobilstellplatz in Rehau, " modern und unkompliziert in der Handhabung." Im Rahmen seiner Wohnmobiltour Hochfranken besuchte er eine Woche lang die verschiedensten hochfränkischen Stellplätze und übernachtete unter anderem auch in  Rehau. Die Stadträte Günther Rosmann und Ulrich Scharfenberg konnten seine Eindrücke zum Stellplatz erfragen. 

25.08.2017 | Landespolitik von SPD Hochfranken

SPD Hochfranken: Komm' auf ein Bier

 

Komm' auf ein Bier

mit Marietta Eder
(stellv. Landesvorsitzende der Bayern SPD)

und Jörg Nürnberger
(Bundestagskandidat)

Mittwoch 30. August 2017 - 18:00 Uhr
im Bauernhofcafe zur Geigersmühle
95233 Helmbrechts
(Wirtshausmusik mit klaus Müller)

Jeder Gast bekommt von unserem Kandidaten 1 Freigetränk

Heute im Kalender

Alle Termine öffnen.

20.09.2017, 18:30 Uhr - 20.09.2017 OV Oberkotzau: Ortsteilbegehung und kommunalpolitischer Dämmerschoppen

20.09.2017, 18:30 Uhr - 21:00 Uhr MdB Andreas Schwarz: Podiumsdiskussion mit dem Stadtjugendring
Wir freuen uns auf eine angeregte Diskussion der Jugendlichen mit unserem SPD-Bundestagsabgeordneten Andreas Schwa …

24.09.2017, 08:00 Uhr - 18:00 Uhr BUNDESTAGSWAHL 2017 !!!

Alle Termine

Suchen

Mitglied werden

MitgliedwerdenLogo

Mehr Kinderbetreuung

BannerMehrKinderbetreuung

Wer ist Online

Jetzt sind 4 User online

Mitmachen!

Mitmachen in der BayernSPD

Suchen